masterminis.net - where we learn to be a better painter!

Monday, August 20, 2012

Make your own friggin' awesome banners!


Stephan "Derwish" Rath's
famous Khemri Banner
Nothing says "give me that demon!" like a well painted banner on a well painted miniature. Banners allow you to create an attractive focus point for the viewers. However, most banners that already come with miniatures are usually not up to the task of impressing anyone - they are usually either to thick, too flat or too static (mostly all of the above) to be interesting. 


So lets make our own friggin' awesome banners!


Nichts sagt "Her mit dem Demon!" mehr als ein gutes Banner auf einer gut bemalten Miniatur. Banner ermöglichen einen attraktiven Fokuspunkt für den Betrachter. Leider sind die meisten Banner, die schon mit Minis mitgeliefert werden nicht wirklich dazu geeignet, jemanden zu beeindrucken - entweder sind sie zu dick, zu flach oder zu statisch (meistens alles davon) um interessant zu sein. 

Also machen wir unsere eigenen coolen Banner!

Now there are quite a few ways of making your own banners, such as using putties to make them yourself or using aluminum or other metal foil.

Personally, I don't like either approach. Making your own banners out of putty can have disadvantages: Brittle (Milliput, Super Sculpey), takes long time to cure (most of them) and its kinda difficult to do if you dont know how to work the putty. As for metal foils: If you paint them and then just slightly bend them on accident, the paint will come off immediately. 

Nun gibt es ne ganze Menge Arten, ein eigenes Banner herzustellen, wie z.B. diverse Modelliermassen, Aluminium oder andere Metallfolien. 

Ich mag keinen der beiden Ansätze. Modelliermassen haben ihre Nachteile. Entweder sind sie zerbrechlich (Milliput, Super Sculpey), brauchen lange zum Aushärten (fast alle Putties) und sind insgesamt nicht so einfach zu handhaben, wenn man sich nicht gut damit auskennt.  Metallfolien haben den großen Nachteil, dass die Farbe oft leicht abplatzt, wenn man das Banner auch nur leicht verbiegt.

So what we are going to do now is to use the approach that one of the best miniature painters of our time, Stephan "Derwish" Rath (www.rathcore.de) is taking: He uses  deep-drawing film (also called thermoforming film or sheet). Its a clear plastic that starts to get soft under heat and then turns solid again, as soon as it cools off. Deep drawing film is used, e.g., in the packaging industry to create plastic packaging for pre-packed slices of cheese and the like. (Remember this for the question: Where do I get this?) ;) 

The second thing you need is a non-flame-like source of heat, such as an electric stove. 

Wir werden dem Ansatz eines der derzeit besten Miniaturenmalern, Stephan "Derwish" Rath (www.rathcore.de) folgen: Tiefziehfolie. Tiefziehfolie ist ein klares Plastik, dass unter Hitzeeinwirkung weich wird und beim Abkühlen sofort wieder hart wird. Tiefziehfolie wird in vielen Bereichen eingesetzt, z.B. in der Verpackungsindustrie zur Herstellung von Packungen für geschnittenen Käse und so weiter. (Hilfreich, wenn ihr euch fragt, wo man sowas herbekommt ;))

Was man sonst braucht ist eine flammenlose Hitzequelle, wie z.B. einen Elektroherd. 

Warning! If you are a minor, please ask your parents to help you with this. Be VERY careful as you could severly burn yourself and potentially burn down the whole neighborhood! :P Also, mom/wife/girlfriend or their male counterparts are gonna be mad, when they have stinky plastic goo on their stove's heating tubes...

You have been warned.

Warnung! Wenn ihr noch minderjährig seid, fragt bitte einen Erwachsenen, euch zu helfen. Seid bitte SEHR vorsichtig, da ihr euch übelst verbrennen könnt und vielleicht sogar die gesamte Nachbarschaft niederfackelt. :P
Außerdem reagieren Mütter/Ehefrauen/Freundinnen bzw. deren männlichen Versionen allergisch auf stinkende Plastikreste am Heizstab des Elektroherds...

Ihr wurdet gewarnt.

Fix 'em up! Wood is good!

Step 1: Fix your banner to something

Here you see how we have fixed the banner to a wooden laundry clip or between some McDonalds stirring sticks.

Wood does not start burning or melting that easily (at least not in the oven) and also does not transport the heat well. So its perfect.

Schritt 1: Banner befestigen

Hier seht ihr, wie das Banner an eine Holz-Wäscheklammer bzw. zwischen zwei Rührstäbe von McDonalds geklemmt wurde. 

Holz fängt im Ofen nicht gleich an zu schmelzen oder zu brennen und transportiert die Wärme auch nicht so gut - ist also perfekt für unsere Zwecke. 



Step 2: Set your stove

I set my stove to around 150 degrees. 

That would be Celsius, my non-metric friends. 

Schritt 2: Herd anschalten

Der Ofen wird auf 150 Grad gestellt. 
Celsius, meine nicht-metrischen Freunde.

Don't burn yourself! I got the scars to show...
Verbrennt euch nicht, ich hab schon ne Narbe.

 Step 3: Heat the banner

Now for the dangerous part: Heating the banner. 

You want to be VERY careful with this. Do NOT hold the plastic to or too close to the heating rod. It might create a dangerous mess. 

Slowly approach the heating rod and wait for the banner to become soft. You can easily see when the time is right. 

Schritt 3: Banner erhitzen

Jetzt kommen wir zum gefährlichen Teil: Erhitzen des Banners. 

Seid bitte SEHR vorsichtig damit. Haltet das Plastik nicht zu nahe und auf gar keinen Fall an den Heizstab. Das könnte böse enden. 

Geht langsam mit dem Banner näher an den Heizstab ran. Wartet, bis das Banner leicht soft wird (das erkennt ihr recht leicht).

Bending takes some practice
Das Biegen braucht etwas an Übung.

Step 4: Bend the banner

Take the banner away from the heating rod and start bending the banner into the shape that you want. 

Careful! The banner is hot! You might want to have some cold water ready just in case you burn yourself.

Repeat steps 3 and 4 until the Banner has the Shape you want. The material has a little "memory effect" that might result in the banner to straighten up again, as soon as you heat it up. After some practice you will get the hang of it. 

Schritt 4: Banner biegen

Nehmt das Banner vom Heizstab weg und beginnt sofort damit, dass Banner in Form zu biegen. 

VORSICHT! Das Banner ist sehr heiß! Sicherheitshalber einen Eimer kaltes Wasser bereitstellen, für den Fall, dass ihr euch verbrennt. 

Schritt 3 und 4 so oft wiederholen, bis das Banner die Form hat, die man möchte. Das Material hat einen leichten "Memory Effekt", der das Banner dazu bringt, unter Hitzeeinwirkung wieder in die Ursprungsform zurückzukehren. Aber mit etwas Übung klappt das schon. 

Hot metal file for extra narrow bending
Heiße Metallfeile für enge Biegungung

Optional step 5: 

Sometimes you need that extra narrow bend that you cant do with your fingers. We have heated a metal file to do just that. 

Again - careful, hot!

Optionaler Schritt 5: 

Manchmal braucht man eine enge Biegung, die man mit den Fingern nicht hinbekommt. Hier haben wir z.B. eine Metallfeile erhitzt, um das Banner zu biegen. 

Nochmal - vorsicht, heiß!


If you have done everything right, the house is still there, your hand not all red and swollen, then you might get something like the banner in the below picture. You just glue it to the banner pole with super glue and you are set to prime and paint. 

Wenn ihr alles richtig gemacht habt, das Haus noch steht und eure Hand nicht rot und geschwollen ist, dann könntet ihr ein Banner wie das folgende haben. Jetzt nur noch mit Sekundenkleber an die Bannerstange kleben und schon könnt ihr grundieren und malen! 


If you like this article, it would be most spectecular if you could like/+1 it and leave a comment below. You are helping me making this blog more widely known by doing so. Thanks so much! 

If you have any questions about pretty much anything miniature related, also post them below, I might just answer them :P 

Wenn euch der Artikel gefallen hat wäre es höchst schokolativ, wenn ihr mir ein like/+1 geben sowie unten einen Kommentar hinterlassen würdet. Ihr helft mir damit, dieses Blog weiter bekannt zu machen. Vielen Dank! 

Wenn ihr sonst irgendwelche Fragen zum Bemalen von Miniaturen habt, schreibt nen Kommentar - es könnte sein, dass ich eure Frage sogar beantworte :) 


The bent banner: So perdy! 
Das zurechtgebogene Banner: Chöööön!

Thanks to Stephan "Derwish" Rath for allowing me to use his Khemri's image. The hands you see in the pictures is also his :D

Vielen Dank an Stephan "Derwish" Rath für die Erlaubnis, sein Khemri Bild zu benutzen. Die Hände, die ihr in den Fotos seht, sind auch sein. 

5 comments:

  1. Very nice tutorial! And well written in your typical amusing style. Makes it easy and fun to read.

    ReplyDelete
  2. Schönes Tutorial. Da hätt ich doch schon fast zur Metallfolie gegriffen, werde mich aber jetzt mal an der "Käsefolie" versuchen. Hast du da eine spezielle Empfehlung, Geschmacksrichtung ;)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hey, nee - hab ich nicht. Ich habe tatsächlich einen Fetzen industrielle Tiefziehfolie bekommen - ich versuch mal rauszufinden, wo man sowas beziehen kann ;)

      Delete
  3. So, where do you actually pick this deep-drawing film stuff up?

    ReplyDelete

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...